Terminkalender

Riace, das Dorf des Willkommens


10. Dezember, 19.30 Uhr / Tag der Menschenrechte

Grafik Riace neu

Riace in Süditalien war ein schrumpfendes Dorf - bis es vor 20 Jahren begann, grosszügig Flüchtlinge aufzunehmen, die an seiner Küste strandeten. Bürgermeister Domenico Lucano stellte ihnen leerstehende Häuser zur Verfügung und förderte Landwirtschaft, Handwerk und sanften Tourismus. Damit schafften es die Bürger*innen von Riace, ihr Dorf wieder zu beleben. Doch die neue italienische Regierung versucht, das erfolgreiche Modellprojekt, diese „Stadt der Zukunft“, zu zerstören. Am Tag der Menschenrechte widmen wir uns in zwei Veranstaltungen der Situation Riaces und der dahinter stehenden Politik.

 

18.30 Uhr / Bockenheimer Warte

Sichere Häfen und Offene Türen

Kundgebung zur aktuellen Flüchtlingspolitik in Europa und speziell in Italien. Solidaritätsbekundung mit Riace und dem Bürgermeister Mimmo Lucano in Anwesenheit von Vertreter*innen von Re.Co.Sol, einem solidarischen Netzwerk der Gemeinden in Italien.

 

19.30 Uhr, Café KoZ

Vorführung des Kurzfilms ‚Il Volo‘ von Wim Wenders über das Modell Riace. Giovanni Maiolo und Suely Di Marco, Vertreter*innen von Re.Co.Sol informieren über die aktuelle Situation in Riace und über das neue Dekret „Sicherheit und Immigration“. Podiumsgespräch mit den beiden Vertreter*innen von ReCoSol, Vertretern von Seebrücke, Seenotrettung, Solidarity-City zur aktuellen Situation in Italien und auch Deutschland.

Veranstaltungen von Seebrücke, Seenotrettung, We’ll Come United, Acli, Potere al Popolo, Solidarity City und Offenes Haus der Kulturen

: